02:26 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    EIL - Übergabe der Vollmachten im Kosovo durch UN an EU wäre nicht legitim - Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Übergabe ihrer Vollmachten im Kosovo durch die UNO-Mission (UNMIK) an Vertreter der Europäischen Union (EU) wäre eine Gesetzlosigkeit.

    MOSKAU, 20. Mai (RIA Novosti). Die Übergabe ihrer Vollmachten im Kosovo durch die UNO-Mission (UNMIK) an Vertreter der Europäischen Union (EU) wäre eine Gesetzlosigkeit.

    Das sagte der amtierende Vertreter des russischen Außenministeriums, Boris Malachow, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Moskau. "Wir überprüfen diese Informationen", sagte der Diplomat auf die Frage, ob Russland weiß, dass die UNMIK ihre Vollmachten und Vermögenswerte an die EU übergebe. "Wenn das stimmt, handelt es sich um eine grobe Verletzung der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates und der darauffolgenden Beschlüsse zum Mandat und zur Zusammensetzung internationaler Missionen in der Provinz. Eine beliebige Änderung des festgelegten Formats ist nur auf der Grundlage eines entsprechenden Beschluss des UN-Sicherheitsrates möglich. Ansonsten geht es um die Gesetzlosigkeit, die unverzüglich eingestellt werden soll", sagte Malachow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren