09:11 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Nach Sektendrama bei Pensa: Ortsbehörden vernichten die Höhle

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11
    NISCHNI NOWGOROD, 20. Mai (RIA Novosti). Der Erdbunker im Raum des Dorfes Nikolskoje bei Pensa, wo die Mitglieder einer Weltuntergangssekte mehr als ein halbes Jahr verbracht hatten, ist am Dienstag vernichtet worden. Das teilte der Verwaltungschef des zum Gebiet Pensa gehörenden Rayons Bekowo, Wladimir Prowotorow, telefonisch RIA Novosti mit.

    Ihm zufolge wurde ein Teil der Erdhöhle durch Sprengung und ein weiterer unter Einsatz von schwerer Technik zerstört. Milizangehörige haben an der Operation teilgenommen.

    Im November 2007 hatten sich insgesamt 35 Menschen in einem im voraus gebauten Erdbunker unweit des Dorfes Nikolskoje eingeschlossen. Die Sekten-Mitglieder rechneten mit einem Weltuntergang in diesem Mai. Die Insassen drohten mit Selbstverbrennung, sollten sie mit Gewalt aus ihrem Unterschlupf herausgeholt werden.

    Während des Aufenthalts in der Höhle sind zwei Frauen gestorben. Die Todesursachen werden noch von Experten ermittelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren