21:26 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Einsatz: Nato will Kfor-Truppe nicht reduzieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat den Abbau des Kontingents der KFOR-Truppe im Kosovo abgelehnt.

    BELGRAD, 34. Juni (RIA Novosti). Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat den Abbau des Kontingents der KFOR-Truppe im Kosovo abgelehnt.

    "In nächster Zeit wird die KFOR-Truppe die jetzige Soldatenzahl in diesem Gebiet beibehalten, dessen territoriale Aufteilung unzulässig ist", sagte de Hoop Scheffer in der Kosovo-Hauptstadt Pristina.

    Die multinationale Nato-Militärmission im Kosovo zählt rund 16 000 Angehörige. Die UN-Zivilmission für Kosovo (UNMIK) soll dagegen in nächster Zeit um zwei Drittel reduziert werden.

    Das von Albanern dominierte Kosovo hatte im Februar seine Unabhängigkeit erklärt. Sie wurde von vielen EU-Staaten und den USA anerkannt, von Serbien und Russland aber strikt abgelehnt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren