20:33 23 Januar 2020
SNA Radio
    Politik

    G8-Außenminister erwarten Bestätigung des Verzichts Nordkoreas auf sein Atomprogramm

    Politik
    Zum Kurzlink
    G8-Gipfel in Japan (26)
    0 0 0
    Abonnieren
    KYOTO, 27. Juni (RIA Novosti). Die Außenminister der G8-Länder betonen die Wichtigkeit der Verifikation des Verzichts Norkoreas auf sein Atomprogramm und rufen das Land dazu auf, sich aktiver an diesem Prozess zu beteiligen.

    Das geht aus einer Erklärung hervor, die zum Abschluss des zweitägigen G8-Außenministertreffens in der japanischen Stadt Kyoto angenommen wurde.

    "Wir unterstreichen die Wichtigkeit der Verifikation der Deklaration (Nordkoreas über sein Atomprogramm) und ... raten Nordkorea, sich aktiver an diesem Prozess zu beteiligen", heißt es in dem Dokument.

    Die Verifikation der Gültigkeit des Verzichts Nordkoreas auf sein Atomprogramm muss im Einklag mit der UN-Resolution 1695 und 1718 erfolgen.

    Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem G8-Außenministertreffen äußerte der japanische Außenminister Masahiko Komura seine Besorgnis über eine "mögliche Fortsetzung der Tätigkeit Nordkoreas in Bezug auf die Urananreicherung" und betonte die Notwendigkeit einer "ständigen Beobachtung Nordkoreas seitens der internationalen Gemeinschaft".

    Ihm zufolge arbeiten gegenwärtig alle G8-Länder und vor allem die Teilnehmer der Sechserverhandlungen zum nordkoreanischen Atomproblem "an einem System, das eine atomare Abrüstung und die vollständige Denuklearisierung der Koreanischen Halbinsel ermöglicht".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    G8-Gipfel in Japan (26)

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video