23:47 16 August 2018
SNA Radio
    Politik

    Gespräch zwischen Medwedew und Bush über Lage in Georgien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TOYAKO (Hokkaido, Japan), 7. Juli (RIA Novosti). Russland ist zwar auf eine Normalisierung der Beziehungen mit Georgien eingestellt, sieht aber seitens Tiflis keinen Willen dazu.

    Das stellte Russlands Präsident Dmitri Medwedew am Montag bei seinem Treffen mit US-Präsident George W. Bush am Rande des G8-Gipfels in Japan fest.

    Wie Sergej Prichodko, Assistent des russischen Präsidenten, vor Journalisten mitteilte, "hat der Präsident seinen amerikanischen Amtskollegen mit einigen konkreten Vorschlägen bekannt gemacht, die im Falle einer positiven Reaktion Georgiens darauf eine Deeskalation möglich machen könnten".

    Wie Prichodko feststellte, hat Bush sein besonderes Interesse für Russlands Beziehungen mit Georgien bekundet. "Präsident Medwedew informierte ihn über seine jüngsten Kontakte mit Präsident Saakaschwili, u. a. am Rande der Jubiläumsfeierlichkeiten in der kasachischen Hauptstadt Astana am 5. Juli."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren