22:36 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Abchasien sucht bei G8 und UNO Schutz vor Georgiens "Terror-Politik"

    Politik
    Zum Kurzlink
    G8-Gipfel in Japan (26)
    0 10

    Nach dem erneuten Sprengstoffanschlag auf seinem Territorium bittet die von Georgien abtrünnige Provinz Abchasien die G8, die UNO und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) um Schutz vor der von Georgien ausgehenden Terror-Gefahr.

    SUCHUMI, 07. Juli (RIA Novosti). Nach dem erneuten Sprengstoffanschlag auf seinem Territorium bittet die von Georgien abtrünnige Provinz Abchasien die G8, die UNO und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) um Schutz vor der von Georgien ausgehenden Terror-Gefahr.

    Bei einem Bombenanschlag am vergangenen Sonntag wurden in der abchasischen Stadt Gali vier Menschen getötet, sechs weitere erlitten Verletzungen. Eine Woche zuvor waren bei drei Attentaten in der Hauptstadt Suchumi sowie im Badeort Gagry insgesamt zwölf Menschen verletzt worden. Abchasien befürchtet eine bewaffnete Aggression Georgiens und sieht georgische Geheimdienste als Drahtzieher hinter den Anschlägen an.

    Das abchasische Außenministerium warf am Montag der Weltgemeinschaft vor, wegzuschauen und den Terrorismus somit indirekt zu unterstützen. Dieser Umstand lasse Zweifel an der Unparteilichkeit der internationalen Organisationen aufkommen, die im georgisch-abchasischen Konflikt vermitteln, so das Außenamt.

    Ihm zufolge unterstützt die georgische Staatsführung offensichtlich den Terrorismus. Eine zuständige UN-Mission habe bereits 2000 bestätigt, dass bewaffnete georgische Gruppen, "gezielte Attacken" in der abchasischen Grenzregion Gali unternommen hatten, um die Bevölkerung einzuschüchtern.

    Statt die Verletzung der Menschenrechte in Georgien und die georgische Terrorpolitik gegenüber Abchasien und Südossetien zu verurteilen, unterstütze die Weltgemeinschaft einseitige Resolutionen und rüste Georgien massiv mit Waffen aus, erklärte das abchasische Außenministerium.

    Abchasien hatte sich nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 in einem Unabhängigkeitskrieg von Georgien gelöst. Völkerrechtlich gehört es weiter zu Georgien, ist aber de facto seit langem ein unabhängiger Staat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    G8-Gipfel in Japan (26)