21:45 26 April 2018
SNA Radio
    Politik

    G8-Staaten einigen sich auf Halbierung weltweiter Treibhausgasemissionen

    Politik
    Zum Kurzlink
    G8-Gipfel in Japan (26)
    0 0 0

    Die Staatschefs der acht führenden Industrienationen (G8) und anderer Staaten haben sich darauf geeinigt, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 weltweit um 50 bis 90 Prozent zu reduzieren.

    RUSUTSU (Hokkaido), 07. Juli (RIA Novosti). Die Staatschefs der acht führenden Industrienationen (G8) und anderer Staaten haben sich darauf geeinigt, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 weltweit um 50 bis 90 Prozent zu reduzieren.

    "Die Länder sind sich dabei ihrer unterschiedlichen Lage bewusst", sagte er. Das Problem bestehe darin, dass viele Länder selbst auf freiwilliger Grundlage nicht bereit seien, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern.

    Das teilte der Chef der russischen Behörde für Hydrometeorologie und Umweltkontrolle (Rosgidromet), Alexander Bedrizki, Journalisten am Rande des G8-Gipfels auf Hokkaido mit.

    Der Experte verwies darauf, dass Russland sich schon bereit erklärt habe, bis zum Jahr 2020 die Energieintensität um 40 Prozent zu senken.

    Ihm zufolge hat Russland vorgeschlagen, ein System der Begünstigung der einen oder anderen Länder für freiwillige Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen einzuführen. Es handele sich dabei um einen globalen Charakter der neuen Verpflichtungen, die für alle, darunter auch für die Entwicklungsländer, gelten müssen.

    "Dafür gibt es einen Mechanismus im Rahmen des Kyoto-Protokolls, der den Namen ‚Bali-Straßenkarte' erhalten hat und die Verpflichtungen der Entwicklungsländer mit vorsieht", sagte der Chef der Behörde.

    "Wir sind der Auffassung, dass es keinen Sinn hätte, die nach dem Jahr 2012 geltenden Verpflichtungen im Voraus festzulegen. Das ist ein Gegenstand von Verhandlungen, die auf einer realen Situation und realen Möglichkeiten beruhen müssen. Niemand will die wirtschaftliche Entwicklung durch die Erfüllung der einen oder anderen Verpflichtungen bremsen", sagte Bedrizki.

    Themen:
    G8-Gipfel in Japan (26)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren