10:55 24 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Britische und US-Geheimdienste halfen bei Karadzics Festnahme - "Financial Times"

    Politik
    Zum Kurzlink
    Karadzic-Festnahme (25)
    0 4 0 0

    Britische und US-amerikanische Geheimdienste haben bei der Festnahme des ehemaligen bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic geholfen, wie die britische "Financial Times" am Mittwoch berichtet.

    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Britische und US-amerikanische Geheimdienste haben bei der Festnahme des ehemaligen bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic geholfen, wie die britische "Financial Times" am Mittwoch berichtet.

    Laut der Zeitung hatten die serbischen Sicherheitsdienste vor einigen Wochen von den westlichen Kollegen einen Hinweis auf den Aufenthaltsort Karadzics bekommen. Die serbischen Behörden ließen sich allerdings Zeit mit der Festnahme: nach Angaben des Blattes wollte Präsident Boris Tadic einige Tage vor der Festnahme erst "seinen Mann" als Chef des Aufklärungsdienstes installieren.

    "Alles, was jetzt geschehen ist, war nur Politik", äußert ein anonymer Geheimdienstler in der "Financial Times". "Etliche Male standen wir dicht vor der Festnahme, im Endeffekt konnte er aber entkommen. Es schien, als ob er überaus ranghohe Beschützer habe. Wahrscheinlich war dieser Schutz jetzt nicht mehr so wirksam."

    Die UNO, die EU und andere internationale Organisationen haben Karadzics Festnahme sowie die Absicht, ihn an das UN-Tribunal für Ex-Jugoslawien auszuliefern, begrüßt. Wie die Zeitung feststellt, soll das Belgrad bei der weiteren EU-Integration helfen.

    Themen:
    Karadzic-Festnahme (25)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren