12:15 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Vizefinanzminister sieht US-Dominanz auf Finanzmarkt schwinden

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Nach Ansicht des russischen Vizefinanzminister Dmitri Pankin müssen die globalen Finanzkrisen auf übernationaler Ebene geregelt werden.

    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Nach Ansicht des russischen Vizefinanzminister Dmitri Pankin müssen die globalen Finanzkrisen auf übernationaler Ebene geregelt werden.

    "Die gegenwärtige Finanzarchitektur, zu der der Internationale Währungsfonds, die Weltbank und die UNO gehören, war nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden und hatte praktisch in einer anderen Welt funktioniert, in der die Vereinigten Staaten und der US-Dollar dominierten", äußerte Pankin in der Zeitung "Rossijskaja Gaseta", der in der russischen Regierung damit beauftragt wurde, sich mit der Bildung einer neuen globalen Finanzarchitektur zu befassen.

    "Die Situation hat sich verändert. Entstanden sind überaus starke internationale Finanzmärkte, die sich auf nationaler Ebene praktisch nicht mehr regulieren lassen. Jetzt gibt es eine absolut neue Kräftekonstellation in der internationalen Arena, in der man nicht mehr von einer absoluten US-Dominanz sprechen kann", betonte Pankin.

    Die neuen Kraftzentren seien die boomenden BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien und China) und die Öl-Exporteure mit riesigen Finanzreserven, während die Beziehungen zwischen den Industrieländern recht kompliziert geworden seien, so der Experte.

    Die Dollar-Abwertung ist nach seiner Ansicht nicht das aktuellste globale Problem. "Heute ist dies nur ein Problem unter vielen, die nicht die wichtigsten sind. Das Problem Nummer eins sind heute die Ölpreise, das Problem Nummer zwei die Lebensmittelpreise."

    Der erste Versuch einer IWF-Reform sei gescheitert, fügte Pankin hinzu. "Nun bemühen wir uns darum, dass die Reform der Weltbank nicht nach demselben Szenario verläuft wie beim IWF."

    Dabei suche Russland nach Verbündeten, die eine Reform nach einem anderen, von den USA unabhängigen Kurs ermöglichen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren