10:45 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow: Versprechungen der USA im Raketenstreit bisher nur heiße Luft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 301

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow beklagt den Mangel an vertrauensbildenden Maßnahmen und Transparenz seitens der USA in Bezug auf deren Raketenabwehrpläne in Osteuropa.

    SINGAPUR, 23. Juli (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow beklagt den Mangel an vertrauensbildenden Maßnahmen und Transparenz seitens der USA in Bezug auf deren Raketenabwehrpläne in Osteuropa.

    Das Versprechen seitens der USA, ihre Raketenabwehrpläne für Osteuropa endgültig zu klären, bleibt laut Lawrow vorerst unerfüllt.

    "Wir haben besonderen Wert darauf gelegt, die Situation um die Raketenabwehr zu klären. Die von unseren US-Kollegen versprochenen Vertrauens- und Transparenzmaßnahmen haben sich bislang in nichts Greifbares transformiert", so Lawrow am Mittwoch in Singapur nach einem Treffen mit seiner US-Amtskollegin Condoleezza Rice.

    Die USA hatten zuvor ihre Absicht erklärt, zehn Abwehrraketen in Polen und eine Radaranlage in Tschechien zu stationieren. Russland betrachtet dies als Gefährdung seiner Sicherheit und schlägt stattdessen vor, gemeinsam das Radar im aserbaidschanischen Gabala zu nutzen. Die Regierung in Washington zeigt sich daran interessiert, will aber auf ihre Osteuropa-Pläne nicht verzichten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren