22:35 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Außenamt: Prozess gegen Karadzic muss objektiv und unpolitisiert sein

    Politik
    Zum Kurzlink
    Karadzic-Festnahme (25)
    0 101
    SINGAPUR, 23. Juli (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat für einen objektiven und unpolitisierten Verlauf des bevorstehenden Prozesses gegen den ehemaligen bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic plädiert.

    "Das Wichtigste ist, dass der Prozess objektiv verläuft und die bekannten Momente der Politisierung vermieden werden, die in der bisherigen Arbeit des Tribunals zu verzeichnen waren", sagte Lawrow vor Journalisten in Singapur am Rande des ASEAN-Forums.

    Hinsichtlich einer Auslieferung Karadzics an das Den Haager Tribunal habe Russland "keine Fragen", hieß es. "Dies war eine Aktion, die auf die Umsetzung eines entsprechenden Beschlusses des UN-Sicherheitsrates, der das Tribunal für Ex-Jugoslawien gebildet hatte" betonte der russische Außenminister.

    Lawrow äußerte die Hoffnung, dass das Tribunal seine Arbeit gemäß dem von der UNO vorgesehenen Termin abschließen wird. "Wir müssen von einmaligen und provisorischen Gerichtsorganen zu einer universellen Arbeit auf der Grundlage von Gerichtsprozeduren übergehen, die auf Grundlage der internationalen Konventionen festgelegt werden."

    Themen:
    Karadzic-Festnahme (25)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren