20:42 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Südossetien droht humanitäre Katastrophe: Moskau spricht von ethnischen Säuberungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 08. August (RIA Novosti). Eine humanitäre Katastrophe droht der abtrünnigen Republik Südossetien nach dem Einmarsch der georgischen Armee.

    Wie der russische Außenminister Sergej Lawrow mitteilte, laufen Berichte über ethnische Säuberungen in der abtrünnigen Region im Kaukasus ein.

    In der Nacht zum Freitag drangen georgische Truppen in die nicht anerkannte Republik ein und nahmen deren Hauptstadt Zchinwali mit den Raketenwerfern "Grad" unter schweren Beschuss.

    "Beschossen wurde auch eine russische Kolonne mit Hilfsgütern, die Zahl der Flüchtlinge nimmt zu, die sich zu retten versuchen. Es kommen Meldungen, dass es in einigen Ortschaften zu ethnischen Säuberungen gekommen ist. Eine humanitäre Katastrophe ist im Aufzug", sagte Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren