07:11 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Südossetiens Präsident setzt Regierung ab und verhängt Ausnahmezustand

    Politik
    Zum Kurzlink
    Georgien entfesselt Krieg in Südossetien (106)
    0 10

    Südossetiens Präsident Eduard Kokoity hat die Regierung der nicht anerkannten Republik abgesetzt und den Ausnahmezustand ausgerufen. Das teilte Tamara Kelechsajewa, Pressesekretärin des Präsidenten, am Montag RIA-Novosti mit.

    MOSKAU, 18. August (RIA Novosti). Südossetiens Präsident Eduard Kokoity hat die Regierung der nicht anerkannten Republik abgesetzt und den Ausnahmezustand ausgerufen. Das teilte Tamara Kelechsajewa, Pressesekretärin des Präsidenten, am Montag RIA-Novosti mit.

    Das Amt des Regierungschefs übernimmt vorübergehend der bisherige Vizepremier und Kovorsitzende der Gemeinsamen Kontrollkommission für die Regelung des georgisch-ossetischen Konflikts, Boris Tschotschijew. Bis dahin hatte Juri Morosow die Regierung geleitet.

    Zu den Ursachen des Beschlusses sagte die Pressesekretärin nichts.

    Laut Presseberichten hatte Kokoity am Vortag auf einer Sitzung das Kabinett wegen der humanitären Katastrophe in der Republik nach dem georgischen Einmarsch scharf kritisiert.

    Nach Angaben der Pressesekretärin gilt der Ausnahmezustand von 21.00 Uhr Ortszeit des gestrigen Sonntags bis zum 21.00 Uhr des 17. September.

    Themen:
    Georgien entfesselt Krieg in Südossetien (106)