12:05 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Südossetiens Präsident setzt Regierung ab und verhängt Ausnahmezustand - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    Georgien entfesselt Krieg in Südossetien (106)
    0 10

    Südossetiens Präsident Eduard Kokoity hat die Regierung der nicht anerkannten Republik abgesetzt und den Ausnahmezustand ausgerufen.

    Moskau, 18. August (RIA Novosti). Südossetiens Präsident Eduard Kokoity hat die Regierung der nicht anerkannten Republik abgesetzt und den Ausnahmezustand ausgerufen.

    Das teilte Tamara Kelechsajewa, Pressesekretärin des Präsidenten, am Montag RIA Novosti mit.

    Das Amt des Regierungschefs übernimmt vorübergehend der bisherige Vizepremier und Kovorsitzende der Gemeinsamen Kontrollkommission für die Regelung des georgisch-ossetischen Konflikts, Boris Tschotschijew. Bis dahin hatte Juri Morosow die Regierung geleitet.

    Zu den Ursachen des Beschlusses sagte die Pressesekretärin nichts.

    Laut Presseberichten hatte Kokoity am Vortag auf einer Sitzung das Kabinett wegen der humanitären Katastrophe in der Republik nach dem georgischen Einmarsch scharf kritisiert.

    Nach Angaben der Pressesekretärin gilt der Ausnahmezustand von 21.00 Uhr Ortszeit des gestrigen Sonntags bis 21.00 Uhr des 17. September.

    "In diesem Zeitraum werden alle Exekutivmachtorgane der Republik einer per Präsidentenerlass gebildeten Notstandskommission für die Beseitigung der Folgen der georgischen Aggression unterstellt", hieß es. "Zum Chef der Kommission wurde Parlamentschef Snaur Gassijew ernannt."

    Zu seinem ersten Stellvertreter wird Anatoli Barankewitsch, Sicherheitsratssekretär Südossetiens, der für die Sicherheitsbehörden zuständig sein wird. Irina Gaglojewa, Leiterin des Informations- und Pressekomitees, ist künftig für die Medienarbeit und Informationspolitik des Komitees zuständig. Der bisherige Vizepremier Surab Kokojew wird für das Zusammenwirken mit den russichen Behörden verantwortlich sein.

    "Die Beschlüsse der Notstandskommission sind für die Bürger, die Machtorgane, die Institutionen und die Unternehmen auf dem Territorium Südossetiens verbindlich", teilte die Pressesekretärin des Präsidenten mit.

    Themen:
    Georgien entfesselt Krieg in Südossetien (106)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren