15:50 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Südossetien-Krieg: Chavez solidarisiert sich mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 18. August (RIA Novosti). Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat Russlands Vorgehen im georgisch-südossetischen Konfliktraum unterstützt.

    Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldete, sagte Chavez in seiner TV-Talkshow "Alo Presidente" (Hallo Präsident) am gestrigen Sonntag, Washington habe Georgien genutzt, um den Einfluss Russlands zu schwächen.

    "Die Absicht der USA ist es, den Einfluss Russlands auf ein Minimum zu bringen. Die Russen haben das getan, was sie tun mussten. Wir unterstützen Russland!", sagte Venezuelas Staatschef.

    Zuvor hatte Kubas Staatschef Raul Castro seine Solidarität mit Russland geäußert.

    Am 8. August hatte Georgien Kämpfe in der abtrünnigen Republik Südossetien (im Bestand Georgiens) entfesselt und deren Hauptstadt Zchinwali, unter heftigen Beschuss genommen.

    Um die Einwohner Südossetiens, von denen viele russische Bürger sind, zu verteidigen, startete Russland mit rund 10 000 Soldaten und Hunderten Panzern eine Gegenoffensive in der abtrünnigen Region.

    Am 12. August wurde Russlands Operation zur Zwangsbefriedung Georgiens abgeschlossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren