11:23 21 April 2018
SNA Radio
    Politik

    Krim-Parlament ignoriert diskriminierende Befehle des ukrainischen Bildungsministeriums

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SIMFEROPOL (Ukraine), 18. September (RIA Novosti). Der Oberste Rat der ukrainischen Halbinsel Krim hat neue Verordnungen des ukrainischen Bildungsministeriums auf dem Territorium der Halbinsel für ungültig erklärt, berichtet ein Korrespondent von RIA Novosti.

    Im Mai dieses Jahres hatte der ukrainische Bildungsminister Iwan Wakartschuk die Einführung zusätzlicher Stunden der ukrainischen Geschichte sowie Geografie und Mathematik in ukrainischer Sprache in den Schulen der nationalen Gemeinden verordnet.

    Der Gesundheitsminister des Landes, Wassili Knjasewitsch hatte im August 2008 von allen ukrainischen Medizinhochschulen verlangt, ihre Lehrveranstaltungen ausschließlich auf Ukrainisch durchzuführen.

    Der Oberste Rat der Krim weigerte sich, die beiden Anweisungen zu akzeptieren, und wandte sich an die ukrainische Premierministerin Julia Timoschenko mit der Bitte, die Verordnungen der Minister außer Kraft zu setzen.

    Russisch ist die Muttersprache von mehr als 70 Prozent der Krim-Bevölkerung. Laut der ukrainischen Verfassung haben die Ukrainer ein Recht auf Unterricht in ihrer Muttersprache.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren