SNA Radio
    Politik

    Russland wird strategische Ziele durch Georgien-Invasion nicht erreichen - Rice

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 02
    WASHINGTON, 18. September (RIA Novosti). Russland wird seine strategischen Ziele in Georgien nicht erreichen und Präsident Michail Saakaschwili nicht absetzen können.

    Das geht aus einer Rede von US-Außenministerin Condoleezza Rice hervor, die sie am Donnerstag (Ortszeit) in der Washingtoner Abteilung von German Marshall Fund (GMF) halten wird. Auszüge aus der Rede wurden am selben Tag in der US-Hauptstadt veröffentlicht.

    "Die Administration von Präsident George Bush betrachtet es jetzt als ihr Hauptanliegen, der russischen Führung klar zu machen, dass ihre Handlungen zur Selbstisolierung Russlands führen... Wir müssen unumwunden erklären, dass die Wahl der russischen Führung Russland auf den Weg bringt, der nur in die Selbstisolation führt." Das werde das Ansehen Russlands ruinieren.

    "Die Erfüllung dieses Ziels wird verantwortungsbewussen Ländern, allen voran den USA und unseren europäischen Verbündeten, Entschlossenheit und Eintracht abverlangen. Wir können die Vorurteile einiger führender russischer Repräsentanten nicht bekräftigen, wonach eine Druckausübung auf freie Länder sowie Drohungen und Geißelungen uns schwächer machen, so daß wir uns ergeben, alles vergessen und die Niederlage akzeptieren würden... Die USA und Europa müssen einem solchen Verhalten und auch jenen entgegenwirken, die es verteidigen", heißt es in der Rede.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren