15:27 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Medwedew zu Gesprächen in Kasachstan

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Präsident Dmitri Medwedew ist am Montag in der kasachischen Stadt Aktjubinsk eingetroffen, um an einer Konferenz der Chefs der Grenzregionen Russlands und Kasachstans teilzunehmen.

    AKTJUBINSK, 22. September (RIA Novosti). Präsident Dmitri Medwedew ist am Montag in der kasachischen Stadt Aktjubinsk eingetroffen, um an einer Konferenz der Chefs der Grenzregionen Russlands und Kasachstans teilzunehmen.

    Wie der Kreml mitteilte, ist das Hauptthema der Konferenz die Zusammenarbeit im Innovations- und High-Tech-Bereich.

    Der Handelsumsatz zwischen Russland und Kasachstan war im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent auf 16,6 Milliarden Dollar gestiegen. Im ersten Halbjahr wuchs er um weitere 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 9,6 Milliarden Dollar an. Rund 40 Prozent des Warenumsatzes entfielen dabei auf den Grenzhandel.

    Russland ist mit mehr als 18 Prozent des gesamten Außenhandels Kasachstans dessen größter Handelspartner.

    Bei den Verhandlungen zwischen Medwedew und seinem kasachischen Amtskollegen Nursultan Nasarbajew sollen "aktuelle Fragen der russisch-kasachischen Beziehungen erörtert werden".

    Darüber hinaus sollen die Perspektiven einer engeren Integration in regionalen Organisationen wie die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft, die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit und die Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit diskutiert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren