16:47 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Pakistans Militär nimmt US-Kampfhubschrauber unter Beschuss

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Einheiten der pakistanischen Streitkräfte haben zwei US-amerikanische Militärhubschrauber, die in den pakistanischen Luftraum in der Nähe des Dorfes Lwara Mundi an der Grenze zu Afghanistan eingedrungen waren, beschossen.

    MOSKAU, 22. September (RIA Novosti). Einheiten der pakistanischen Streitkräfte haben zwei US-amerikanische Militärhubschrauber, die in den pakistanischen Luftraum in der Nähe des Dorfes Lwara Mundi an der Grenze zu Afghanistan eingedrungen waren, beschossen.

    Dies teilte ein Vertreter der pakistanischen Streitkräfte am Montag mit.

    "Pakistanische Militärs nahmen zwei US-Kampfhelikopter, die in den pakistanischen Luftraum eingedrungen waren, unter Beschuss und zwangen sie damit, nach Afghanistan zurückzukehren", sagte er. Ein ähnlicher Zwischenfall ereignete sich vorige Woche im pakistanischen Gebiet Süd-Wasiristan.

    Das Pentagon dementierte jedoch diese Informationen.

    Washington hatte mehrmals geäußert, dass auf dem Territorium von Pakistan viele Taliban-Anhänger und andere Extrenisten, die dem Terrornetzwerk Al Qaida unterstellt seien, agieren würden.

    Laut Angaben der US-Zeitung "New York Times" hatte US-Präsident George W. Bush eine Bodenoffensive gegen Terroristen in Pakistan bereits im Juli dieses Jahres bewilligt.

    Außerdem berichten US-Medien über eine geheime Anordnung von Bush, der zufolge alle CIA-Mitarbeiter im Ausland an der Grenze zwischen Afghanistan und Pakistan konzentriert werden sollen, um Al Qaida-Führer Osama bin Laden und anderen Terroristenführern einen Schlag zu versetzen.

    Laut Journalisten hatte die US-Regierung einen entsprechenden Drei-Stufen-Plan gegen die Terroristen ausgearbeitet, dem zufolge US-Spezialeinheiten unmittelbar Pakistan eingesetzt werden dürfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren