07:58 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    London unterstützt Recht Georgiens auf Wahl von Präsident und Regierung

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    MANCHESTER, 22. September (RIA Novosti). Das britische Kabinett wird das Recht Georgiens auf eine selbstständige und unabhängige Wahl der eigenen Behörden unterstützen.

    Das erklärte der britische Außenminister David Milliband am Montag auf einer Konferenz der Labour-Partei in Manchester. "Wir glauben in die Demokratie und verteidigen deshalb das Recht des georgischen Volkes auf eigene Regierung, nicht aber auf die, die vom Kreml gewählt wird", sagte er.

    Bei der Aufzählung der jüngsten Tragödien in der Welt nannte der Minister Sprengstoffanschläge in Islamabad, den anhaltenden Konflikt im Sudan, die internationale Finanzkrise und den "Einmarsch Russlands in ein Nachbarland". Nach dem fünftägigen Kaukasus-Krieg, bei dem Russland die Aggression Georgiens in Südossetien mit Gewalt erwidern musste, hatte das Vereinigte Königreich von allen europäischen Ländern die härteste Position gegen Russland bezogen. Vertreter der britischen Behörden sprachen sich mehrmals für die "Bestrafung" Russlands wegen seiner Handlungen in Georgien aus und setzten einige Programme der bilateralen Zusammenarbeit mit Moskau aus.

    Bemerkenswert ist, dass das Verhalten zu Russland beinahe der einzige Punkt ist, zu dem die führenden Repräsentanten aller drei wichtigsten politischen Kräfte Großbritanniens - der Labour-Partei, der Konservativen Partei und der Liberaldemokratischen Partei - voll und ganz übereinstimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren