Widgets Magazine
18:50 17 August 2019
SNA Radio
    Politik

    Russland lehnt Einmischung in politische Krise der Ukraine ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    Politische Krise in der Ukraine (118)
    0 0 0

    Die Auflösung der Obersten Rada (Parlament) durch den ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko und die Ansetzung von Neuwahlen sind eine innere Angelegenheit des ukrainischen Staates.

    MOSKAU, 09. Oktober (RIA Novosti). Die Auflösung der Obersten Rada (Parlament) durch den ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko und die Ansetzung von Neuwahlen sind eine innere Angelegenheit des ukrainischen Staates.

    Das sagte der Sprecher des russischen Außenministeriums, Andrej Nesterenko, am Donnerstag in einem Pressegespräch bei RIA Novosti.

    Für die Ukrainer rücke die Lösung der sozialen und ökonomischen Probleme zurzeit in den Hintergrund, sagte der Diplomat. „Jetzt müssen Parlamentswahlen im Land durchgeführt werden, erst danach kann das Parlament Entscheidungen treffen, die in diese Kategorie von Fragen gehören. Aber das ist eine innere Angelegenheit der Ukraine.“

    Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat die Auflösung der Obersten Rada bekannt gegeben und Parlamentsneuwahlen für den 7. Dezember angesetzt, nachdem die im Parlament vertretenen Parteien in der gesetzlich festgelegten Zeit keine Koalition hatten bilden können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Politische Krise in der Ukraine (118)