09:52 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Nato über wachsende Spannungen in Bosnien-Herzegowina besorgt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    BRÜSSEL, 15. Oktober (RIA Novosti). Die Nato-Mitgliedsstaaten sind über die wachsenden Spannungen in Bosnien-Herzegowina besorgt.

    "Es wurde einen Anstieg ethnischer und nationalistischer Spannungen in Bosnien-Herzegowina gemeldet, was die Nato-Mitglieder besorgt", sagte Nato-Sprecher James Appathurai am Mittwoch.

    Ihm zufolge trifft sich am Mittwoch Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer mit dem Premierminister von Bosnien-Herzegowina, Nikola Spiric, um die dortige Lage detailliert zu besprechen.

    Das politische System in Bosnien-Herzegowina ist durch das Dayton-Abkommen von 1995 geregelt. Das Land wird von einem Präsidium regiert, das aus jeweils einem Vertreter der Moslems, Kroaten und Serben besteht. Doch die Hoheitsgewalt mit praktisch unbegrenzten Befugnissen hat der slowakische Diplomat Miroslav Lajcák im Amt des Hohen Repräsentanten der internationalen Gemeinschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren