18:49 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Konferenz über Kampf gegen Piraterie vor Somalia in Vorbereitung

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die Anrainer-Staaten des Roten Meers und andere Länder bereiten eine Konferenz über die Sicherheit der Schifffahrt vor der Küste Somalias vor.

    KAIRO, 23. Oktober (RIA Novosti). Die Anrainer-Staaten des Roten Meers und andere Länder bereiten eine Konferenz über die Sicherheit der Schifffahrt vor der Küste Somalias vor.

    „Wir führen Konsultationen mit der Europäischen Union, den USA, Malaysia und anderen durch Piraterie geschädigten Staaten über die Einberufung einer internationalen Konferenz der Rotmeer-Anrainerstaaten und anderer interessierter Seiten zu Fragen der Festigung der Sicherheit in dieser Region“, sagte Jemens Präsident Ali Abdallah Saleh am Donnerstag in einem Interview für das ägyptische Fernsehen.

    Auf der Konferenz soll zudem die Wiederherstellung der Staatsmachtorgane Somalias erörtert werden, das seit Jahren von einem Bürgerkrieg erschüttert wird. „Die Hauptursache für Piraterie ist der totale Zerfall des somalischen Staates“, erläuterte der jemenitische Präsident.

    Wie Saleh äußerte, kann das Problem der Piraterie durch die Entsendung von Kriegsschiffen ausländischer Staaten nicht gelöst werden. Nach seiner Meinung kann ein greifbares Ergebnis nur dann erzielt werden, wenn mit der Wiederherstellung der Staatlichkeit Somalias begonnen wird.

    Nach Angaben des Internationalen Seebüros (IMB) haben die Aktivitäten der somalischen Piraten in diesem Jahr beispiellose Ausmaße angenommen. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 199 Piratenattacken registriert. 63 Gewalttaten davon wurden von den somalischen Seeräubern verübt. Zurzeit werden 259 Menschen von Piraten gefangen gehalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren