07:38 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Israels Staatschef Peres glaubt mehr denn je an Frieden in Nahost

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der israelische Präsident Shimon Peres hat die arabischen Länder aufgerufen, die „einzigartige Chance, Frieden im Nahen Osten zu erzielen“ zu nutzen.

    KAIRO, 23. Oktober (RIA Novosti). Der israelische Präsident Shimon Peres hat die arabischen Länder aufgerufen, die „einzigartige Chance, Frieden im Nahen Osten zu erzielen“ zu nutzen.

    Das sagte er bei einer Pressekonferenz in Sharm El-Sheich zum Abschluss der Verhandlungen mit dem ägyptischen Staatschef Hosni Mubarak.

    Peres betonte, Frieden in Nahost sei „noch nie so greifbar, wie jetzt“ gewesen.

    Peres wünschte dem palästinensischen Volk, unabhängig zu werden und in Friede mit Israel zu leben. Außerdem teilte er mit, Israel habe Syrien vorgeschlagen, die Friedensverhandlungen wieder aufzunehmen.

    Er äußerte das Bestreben seines Landes, vollwertige Beziehungen mit der arabischen Welt aufzustellen.

    „Wir nehmen auch die arabische Friedensinitiative an, um den Nahost-Konflikt zu beenden“, sagte er. Damit meine er den Geist der arabischen Initiative, die eine Grundlage für Verhandlungen bilden könnte.

    Peres bestätigte zudem, dass die in Israel gebildete neue Regierung den Friedensprozess in Nahost verfolgen werde.

    Die arabische Friedensinitiative wurde vom gegenwärtigen saudischen König Abdullah Al Saud im Jahr 2002 vorgeschlagen. Sie sieht einen Abzug Israels aus allen besetzten arabischen Territorien und eine Rückkehr zu den Grenzen aus dem Jahr 1967 vor.

    Die Initiative sieht die Gründung eines von Israel anerkannten souveränen palästinensischen Staates mit der Hauptstadt in Ostjerusalem vor.

    Außerdem sieht die Initiative die Lösung des Problems der palästinensischen Flüchtlinge auf Grundlage der Resolution 194 der UN-Vollversammlung vor.

    Wenn alle diese Bedingungen erfüllt werden, so werden die arabischen Staaten den arabisch-israelischen Konflikt für beendet ansehen.

    Israel verlautbarte mehrmals, dass mehrere Vorschläge dieser Initiative für das Land inakzeptabel seien. Die arabischen Staaten weigern sich, über Änderungen an dem Friedensplan zu diskutieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren