15:16 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    China will engere Kooperation mit EU bei Überwindung der Finanzkrise - Hu

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11
    PEKING, 23. Oktober (RIA Novosti). China will eine engere Kooperation mit der Europäischen Union (EU) bei der Überwindung der Folgen der globalen Finanzkrise.

    Das sagte Chinas Staatschef Hu Jintao am Donnerstag bei einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso in Peking. Der portugiesische Diplomat hält sich zum 7. Gipfeltreffen Asien-Europa in der chinesischen Hauptstadt auf, zu dem sich führende Repräsentanten von mehr als 40 Ländern und internationalen Organisationen eingefunden haben. Auf diese Länder entfallen 60 Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes (BIP) und knapp zwei Drittel des internationalen Handelsumsatzes.

    "Die Beziehungen zwischen China und der EU haben schon längst den bilateralen Rahmen gesprengt und spielen eine immer größere Rolle auf dem internationalen Schauplatz. China ist bereit, gemeinsam mit der EU zur Stabilisierung des globalen Finanzmarktes beizutragen", wurde Hu von der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua zitiert.

    Seinerseits sagte Barroso, dass im Kampf gegen "anomale Erscheinungen" auf dem Finanzmarkt, gegen Öl- und Getreidemangel, gegen Armut, Terrorismus und globale Klimaerwärmung eine engere internationale Kooperation unabdingbar ist.

    Hu und Barroso einigten sich darauf, die Zusammenarbeit im Interesse der globalen Stabilität, des Friedens und der Entwicklung zu festigen und auszubauen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren