22:03 21 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Piraterie: UN-Gericht für Seeräuber gefordert

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Angesichts der zunehmenden Piraterie fordert der Generalsekretär der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO), Efthimios Mitropoulos, die Bildung eines internationalen Gerichts, das festgenommene Piraten verurteilen soll.

    NEW YORK, 21. November (RIA Novosti). Angesichts der zunehmenden Piraterie fordert der Generalsekretär der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO), Efthimios Mitropoulos, die Bildung eines internationalen Gerichts, das festgenommene Piraten verurteilen soll.

    Auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Donnerstag in New York teilte Mitropoulos mit, dass es vor der Küste Somalias allein in diesem Jahr 120 Piratenüberfälle gegeben habe, bei denen 35 Handelsschiffe entführt und rund 600 Menschen als Geiseln genommen wurden. Gegenwärtig seien 14 Schiffe und 280 Besatzungsmitglieder in Gewalt der Seeräuber.

    Davor hatte der Weltsicherheitsrat bereits eine Resolution verabschiedet, die das Waffenembargo gegen Somalia verschärft und Sanktionen gegen die Piraten beinhaltet. Die USA brachten zudem einen eigenen Resolutionsentwurf ein, der den internationalen Waffengang gegen die Seeräuber erleichtert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren