19:48 25 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Türkei fördert islamische Religion in Abchasien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 00
    ANKARA, 21. November (RIA Novosti). Die türkische Behörde für religiöse Fragen ist in einen Dialog mit Abchasien nach dessen Unabhängigkeitserklärung getreten.

    Nach Angaben der Zeitung "Hürriyet" haben der Chef der türkischen Religionsverwaltung, Ali Bardakoglu, und der stellvertretende Mufti Abchasiens, Timur Dsyba, bei ihrem Treffen in Ankara beschlossen, die Zusammenarbeit im Religionsbereich zu entwickeln.

    "Bei den Verhandlungen wurde vereinbart, die Bedürfnisse Abchasiens nach moslemische Theologen sowie Orte des Gottesdienstes zu erfüllen", schreibt die Zeitung. Es gehe vor allem um die Entsendung von türkischen Geistlichen, die die abchasische Sprache beherrschen, heißt es. Bei den Verhandlungen wurde auch eine türkische Beteiligung am Bau von Moscheen in Abchasien beschlossen.

    Abchasien hatte sich im August dieses Jahres als unabhängig von Georgien erklärt, nachdem georgische Truppen Südossetien überfallen hatten und von Russland bei einer Operation zur Zwangsbefriedung zurückgedrängt worden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren