11:21 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    APEC-Gipfel: Finanzkrise und Piraterie im Mittelpunkt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Die globale Finanzkrise und die zunehmenden Piratenumtriebe vor der Küste Somalias waren die Probleme, die den jüngsten APEC-Gipfel in Lima besonders aktuell und produktiv gemacht haben.

    LIMA, 24. November (RIA Novosti). Die globale Finanzkrise und die zunehmenden Piratenumtriebe vor der Küste Somalias waren die Probleme, die den jüngsten APEC-Gipfel in Lima besonders aktuell und produktiv gemacht haben.

    Hinsichtlich der Finanzkrise war der Gipfel in Lima faktisch eine Fortsetzung des G20-Treffens in Washington. Der Krise wurde eine spezielle APEC-Erklärung zu den beim Gipfel behandelten 12 Hauptthemen gewidmet.

    Zu diesen gehörten die Liberalisierung des Handels und der Investitionen, die Unschädlichkeit von Lebensmitteln, die soziale Verantwortung von Unternehmen, der Antikorruptionskampf, die Klimaveränderung sowie die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Forschung.

    Die Krise und die Herausforderungen für die regionale Wirtschaft

    Die Teilnehmer des APEC-Forums stellten fest, dass der Protektionismus im Handel und im Investitionsbereich unter den gegenwärtigen Bedingungen gefährlich seien. In diesem Zusammenhang übernahmen sie die Verpflichtung, im Laufe von 12 Monaten keine neuen Handels- und Investitionsbarrieren zu errichten, was auch schriftlich verankert wurde. Die Teilnehmer des Treffens schätzten die Dauer der globalen Krise auf anderthalb bis zwei Jahre ein.

    Die Spitzenrepräsentanten der APEC-Mitgliedsländer bestätigten, dass die Herstellung eines Systems des freien Handels und der freien Investmentaktivitäten auch weiterhin ein Hauptziel der Vereinigung der Länder des asiatisch-pazifischen Raums bleibt. Einige der Teilnehmer unterzeichneten bereits Freihandelsverträge zwischen einander.

    Die globalen Preisschwankungen bei den Lebensmitteln in Kombination mit dem Lebensmittelmangel in einigen Entwicklungsländern haben sich negativ auf die APEC-Bemühungen um die Armutsbekämpfung ausgewirkt.

    Die Teilnehmer des Gipfels äußerten ihre Besorgnis darüber und plädierten für strategische politische Maßnahmen zur Steigerung der Lieferungen von Lebensmittel- und Agrar-Technologien. Mit anderen Worten: Die wirtschaftlich stärkeren Länder wurden aufgerufen, den schwächeren bei der Lösung des Problems der gesicherten Lebensmittelversorgung zu helfen.

    Antiterrorkampf und Handelssicherheit

    Die Teilnehmer begrüßten die Antiterror-Bemühungen der internationalen Gemeinschaft und riefen zu weiteren abgestimmten Schritten auf. Dieses Thema wurde auch bei bilateralen Treffen am Rande des APEC-Gipfels behandelt. So gab es beim russisch-amerikanischen Treffen in Lima ein völliges Einvernehmen hinsichtlich der Notwendigkeit entschiedener Maßnahmen im Rahmen des UN-Sicherheitsrates.

    Verwiesen wurde auch auf die Notwendigkeit, die Gütertransport- und die Geldtransferwege vor terroristischen Angriffen zu schützen.

    Die Teilnehmer plädierten außerdem für weitere Bemühungen der internationalen Völkergemeinschaft beim Kampf gegen Piraterie und bewaffnete Raubüberfälle.

    Soziale Verantwortung und Antikorruptionskampf

    Die APEC-Spitzenpolitiker hoben die Vorteile der Globalisierung hervor, der sozialökonomische Errungenschaften zu Grunde liegen, hoben aber auch zugleich die soziale Verantwortung der Unternehmen hervor, die Handel und Konkurrenzfähigkeit sowie Wirtschaftswachstum und stabile Entwicklung fördern sollen.

    Die Korruption auf staatlicher Ebene wie auch im Privatsektor wurde als eine Bedrohung für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Region bewertet.

    Klimaveränderung

    Die Klimaveränderung wird die Armutsbekämpfung in den APEC-Ländern erschweren, die besonders stark von der Erwärmung betroffen worden sind. Dieses Thema wurde bereits beim vorangegangenen APEC-Gipfel in Sydney behandelt, wo ihm eine spezielle Erklärung gewimdet wurde.

    Die APEC-Länder begrüßten die Idee der Herstellung offener Energiemärkte und eines freien Handels im Energiebereich. Bekundet wurde die Absicht, die Zusammenarbeit bei der Verhinderung der Klimaveränderung auch nach dem Ablauf des Kyoto-Protokolls 2012 fortzusetzen.

    Der nächste APEC-Gipfel soll im November 2009 in Singapur stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren