07:36 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Weißrussland: Oppositionelle Zeitungen wieder im Verkauf

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MINSK, 24. November (RIA Novosti). Die weißrussischen oppositionellen Zeitungen "Nascha niwa" und "Narodnaja wolja" werden nach einer dreijährigen Unterbrechung erneut an den staatlichen Kiosken von "Sojuspetschat" verkauft.

    Das berichtet ein Korrespondent von RIA Novosti.

    Laut dem Assistenten des weißrussischen Präsidenten für ideologische Fragen, Wsewolod Jantschewski, sind innenpolitische Motive der Grund für diese Entscheidung der Behörden. Somit widersprach er Meldungen, dass dieser Beschluss angeblich auf Druck des Westens gefällt worden sei.

    Zugleich schloss er nicht aus, dass sich die Liberalisierung des nationalen Medienmarktes positiv auf die Beziehungen Weißrusslands zum Westen auswirken werde.

    Jantschewski betonte, die wichtigste Forderung an alle Medien, darunter die oppositionellen, sei die Einhaltung des Gesetzes.

    Außerdem teilte er auch mit, die Behörden hätten nicht vor, eine Internet-Zensur einzuführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren