23:51 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Künftige Außenministerin Clinton gegen US-Alleingänge

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Als künftige Außenministerin zeigt sich Hillary Clinton kooperationsbereit gegenüber anderen Ländern: Die USA und die Welt bräuchten einander.

    WASHINGTON, 01. Dezember (RIA Novosti). Als künftige Außenministerin zeigt sich Hillary Clinton kooperationsbereit gegenüber anderen Ländern: Die USA und die Welt bräuchten einander.

    „Amerika kann diese Krisen ohne die restliche Welt nicht regeln, auch die Welt meistert sie nicht ohne Amerika“, sagte Clinton am Montag in Chicago.

    „Unsere Sicherheit, unsere Werte und Interessen können von US-Amerikanern im Alleingang nicht geschützt bzw. durchgesetzt werden“, hieß es.

    „Wir müssen auf alle möglichen Instrumente zurückgreifen, um eine Zukunft mit mehr Partnern und weniger Gegnern zu schaffen“, so Clinton.

    Der designierte Präsident Barack Obama hat auf dieser Pressekonferenz auch über seine weiteren Personalentscheidungen informiert.

    Robert Gates bleibt Pentagon-Chef, Eric Holder wird Justizminister, Janet Napolitano Heimatschutzministerin und James Jones Sicherheitsberater.