06:22 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Medwedew für Minimierung der Krisenfolgen bereits im neuen Jahr

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    GORKI, 01. Dezember (RIA Novosti). Die russische Regierung soll laut Präsident Dmitri Medwedew im kommenden Jahr alles in ihren Kräften Stehende unternehmen, um die Folgen der Weltfinanzkrise zu minimieren.

    "Das kommende Jahr wird alles andere als leicht sein", sagte Medwedew am Montag bei einem Treffen mit Vizeregierungschef Igor Schuwalow in Gorki bei Moskau. Wichtig sei, die Situation in der sozialen Sphäre zu kontrollieren ... und die in den letzten Jahren erzielten Leistungen nicht zunichte zu machen", fügte der Präsident hinzu.

    Seinerseits sagte Schuwalow, dass die Situation nicht einfach, aber stabil ist. Mehrere Betriebe hätten den Schock bereits überwunden.

    Medwedew sprach sich für eine umfassende Unterstützung für das mittelständische und das Kleinunternehmen aus. "Alle bisher gefassten Beschlüsse müssen realisiert werden. Das betrifft auch den Zugang zu Kreditressourcen", forderte der Präsident.