20:33 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Nordkoreas Staatschef spricht sich für Spannungsabbau im Atomstreit aus

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Il hat einem Agenturbericht zufolge eine chinesische Delegation empfangen und für die Denuklearisierug der Koreanischen Halbinsel plädiert.

    PEKING, 23. Januar (RIA Novosti). Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Il hat einem Agenturbericht zufolge eine chinesische Delegation empfangen und für die Denuklearisierug der Koreanischen Halbinsel plädiert.

    „Nordkorea hält an der Denuklearisierug der Koreanischen Halbinsel fest und hofft auf eine friedliche Koexistenz mit allen, die daran interessiert sind“, zitierte die Agentur Xinghua den nordkoreanischen Herrscher, der am Freitag eine Delegation der chinesischen Kommunistischen Partei empfing.

    Nordkorea wolle keine Spannungen in der Region und sei bereit, die Kooperation mit China auszubauen, um die Sechs-Parteien-Gespräche nachhaltig zu fördern, hieß es.

    Neben Nord- und Südkorea nehmen China, Russland, Japan und die USA an den Sechs-Parteien-Gespräche über Pjöngjangs umstrittenes Atomprogramm teil. Die internationale Gemeinschaft drängt Nordkorea zum Verzicht auf Atomprojekte, der kommunistische Staat fordert im Gegenzug Sicherheitsgarantien und wirtschaftliche Hilfen.

    Die jüngste Xinghua-Meldung darf auch als Hinweis darauf betrachtet werden, dass Kim trotz zahlreicher Spekulationen über seinen Gesundheitszustand nach wie vor imstande ist, das Land zu regieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren