19:07 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Ukraine: Timoschenko will Maulwürfe aus Regierung schmeißen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410

    Die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko setzt zum großen Rundumschlag an und will die in der Regierung sitzenden "Maulwürfe" entlassen.

    KIEW, 27. Januar (RIA Novosti). Die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko setzt zum großen Rundumschlag an und will die in der Regierung sitzenden "Maulwürfe" entlassen.

    "Ich will die Effizienz der Regierung und deren Professionalität ernsthaft erhöhen. Wir werden das Kabinett von diesen Maulwürfen mit Sicherheit befreien. Ernsthafte Umbesetzungen in der Regierung werden mit Sicherheit stattfinden. Beim Auftakt der nächsten Parlamentssitzung werden wir dies durchsetzen", sagte die Regierungschefin in ihrem Interview für die ukrainische Wochenschrift "Serkalo Nedeli" ohne konkrete Namen zu nennen.

    Die nächste Parlamentssitzung findet am 3. Februar statt.

    "Heute werden die Konsultationen fortgesetzt und nicht alle Personalfragen sind gelöst. Ich möchte, dass das Kabinett viel stärker wird und nicht im Auftrag der Bankowaja (Straße, auf der sich das Sekretariat des Präsidenten befindet) arbeitet, der auf die Zerstörung des Landes nach dem Prinzip ‚je schlechter, desto besser' abzielt", sagte Timoschenko.

    Gleichzeitig dementierte sie die Annahme, dass alle Regierungsmitglieder "Maulwürfe" seien, die von Präsident Viktor Juschtschenko nominiert worden waren.

    "Natürlich gibt es Menschen, die unabhängig davon, dass sie durch die Präsidentenquote in die Regierung gekommen sind, fachkundig und ehrlich für das Land arbeiten", sagte Timoschenko.

    In letzter Zeit wachsen die Spannungen zwischen der ukrainischen Regierungschefin und dem Präsidenten sowie seinem Stab, was zuletzt bei der Lösung des Gasstreits zwischen der Ukraine und dem russischen Energiekonzern Gazprom zum Vorschein kam.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren