10:38 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russischer Soldat durch Georgiens Geheimdienste in Südossetien verschleppt - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Georgiens Geheimdienste haben nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums einen russischen Soldaten in Südossetien gekidnappt.

    MOSKAU, 27. Januar (RIA Novosti). Georgiens Geheimdienste haben nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums einen russischen Soldaten in Südossetien gekidnappt.

    Sergeant Alexander Gluchow sei von den georgischen Geheimdiensten aus dem Raum Achalgori (Südossetien) nach Tiflis verschleppt worden, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Alexander Drobyschewski, am Dienstag mit.

    Das georgische Innenministerium ließ indes wissen, der russische Soldat sei noch in der vergangenen Woche von seinem Truppenteil in Achalgori geflüchtet und habe sich der georgischen Polizei gestellt. Er soll Georgien um politisches Asyl ersucht haben.

    Drobyschewski bezeichnete diese Information als Provokation. Laut der Untersuchung von der russischen Seite wurde Gluchow entführt. Drobyschewski schloss nicht aus, dass der Soldat in der georgischen Gefangenschaft bestimmte Aussagen machte, die ihm durch Gewaltandrohungen abgepresst wurden. Er forderte von Georgien die Rückführung des verschleppten Soldaten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren