13:36 22 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Nahost-Konflikt: Erneut fallen palästinensische Raketen auf Südisrael

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Palästinensische Milizen haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Raketen auf den Süden Israels abgeschossen.

    TEL AVIV, 29. Januar (RIA Novosti). Palästinensische Milizen haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Raketen auf den Süden Israels abgeschossen.

    Wie der Pressedienst der israelischen Armee berichtet, wurde dieser Beschuss mit einem Luftangriff auf den Gazastreifen erwidert.

    Die palästinensischen Raketen haben keinen Schaden angerichtet, hieß es. Ziel des Luftangriffs der israelischen Fliegerkräfte war eine Werkstatt in Rafah, in der nach Angaben israelischer Militärs Waffen hergestellt werden.

    Israel macht die Bewegung Hamas, die im Gazastreifen regiert, für die Wiederaufnahme des Beschusses verantwortlich.

    "Die Hamas trägt die gesamte Verantwortung für den Terror, der von ihrem Zuständigkeitsgebiet ausgeht", heißt es in der Mitteilung des Pressedienstes der israelischen Armee. Die Verteidigungsarmee Israels wird gemäß des israelischen Regierungsbeschlusses alle Terrorangriffe erwidern."

    Der Schlagabtausch war eine weitere Verletzung des Waffenstillstandsabkommens, mit dem die israelische Operation im Gazastreifen vor elf Tagen zu Ende gegangen war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren