19:07 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Nato-Chef erwartet baldige Normalisierung der Beziehungen mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110

    Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer rechnet mit einer baldigen Normalisierung der Beziehungen mit Russland, die seit dem Georgien-Konflikt im vergangenen August auf einem Tiefpunkt sind.

    BRÜSSEL, 29. Januar (RIA Novosti). Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer rechnet mit einer baldigen Normalisierung der Beziehungen mit Russland, die seit dem Georgien-Konflikt im vergangenen August auf einem Tiefpunkt sind.

    "Ich hoffe, dass in nächster Zeit Bedingungen für eine Normalisierung der Beziehungen mit Russland entstehen", sagte Scheffer am Donnerstag auf einem Sicherheitsforum in Reykjavik. Dieses Forum sei ein lebenswichtiges Element bei der Vertrauensförderung zwischen beiden Seiten wie auch beim Aufbau einer engen Zusammenarbeit mit Russland, führte Scheffer aus. Denkbar wären unter anderem gemeinsame Rettungsaktionen im Hohen Norden.

    Die Beziehungen zwischen Russland und der Nato hatten sich Anfang August zugespitzt, als Georgien dessen abtrünnige Provinz Südossetien und die dort stationierten russischen Friedenssoldaten angegriffen hatte. Russland schickte daraufhin Truppen in die Region, um die georgische Armee aus dem Gebiet zu drängen. Die Nato hatte Georgien während des Konfliktes unterstützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren