02:27 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland und Sudan planen internationale Darfur-Konferenz

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01
    KHARTUM, 29. Januar (RIA Novosti). Russland und Sudan wollen im September eine internationale Konferenz zur sudanesischen Krisenprovinz Darfur nach Moskau einberufen.

    Darum ging es bei einem Treffen des sudanesischen Parlamentschefs Ahmed Ibrahim at-Tahir mit Russlands Sonderbeauftragtem für Darfur, Michail Margelow, am Donnerstag. Zu der Konferenz sollen neben Russland und Sudan auch die EU, die UNO und afrikanische Staaten eingeladen werden.

    Die Idee von einer internationalen Darfur-Konferenz wurde auch von Sudans Präsident Omar al-Bashir unterstützt. "Darfur ist ein gemeinsames Problem der Menschheit. Deshalb muss sich die ganze Weltgemeinschaft um seine Lösung bemühen", sagte der Präsident.

    Darfur wird seit sechs Jahren von schweren Kämpfen zwischen separatistischen Gruppen und den Regierungstruppen erschüttert. Der Konflikt hat nach UN-Angaben bereits insgesamt mehr als 300 000 Menschenleben gefordert und zu 2,7 Millionen Flüchtlingen geführt. Die sudanesischen Behörden sprechen dagegen von nur 10 000 Toten.