17:17 21 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Ukraine verliert Gerichtsstreit um Schelfgebiet gegen Rumänien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    KIEW, 03. Februar (RIA Novosti). Der Internationale Gerichtshof (IGH) der Vereinten Nationen hat die Ausdehnung des ukrainischen Hoheitsgebiets auf ein rohstoffreiches Schelfgebiet an der Schlangeninsel nahe Odessa abgelehnt.

    Wie die ukrainische Agentur UNIAN berichtete, wurde die Entscheidung von IGH-Präsidentin Rosalyn Higgins am Dienstag bekannt gegeben. Geographisch gesehen könne die Schlangeninsel (ukrainisch: Ostriw Smijinyj) keinen Einfluss auf den eventuellen Ausbau des ukrainischen Hoheitsgebiets haben, so Higgins. Somit gab das Gericht Rumänien Recht.

    Der Fall wurde in Den Haag seit 2004 verhandelt. Rumänien bestand darauf, dass die ukrainische Schlangeninsel eigentlich nur ein Fels und für die Schelfaufteilung völlig irrelevant sei. Die Ukraine forderte dagegen die Neuaufteilung und den Ausbau ihres Hoheitsgebiets.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren