10:37 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau knüpft Finanzhilfe für Kirgisien nicht an Schließung von US-Basis

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Die von Russland angekündigten Finanzhilfen für Kirgisien hängen nicht mit der angekündigten Schließung der US-Luftwaffenbasis bei Buschkek zusammen, versichern Diplomaten in Moskau.

    MOSKAU, 04. Februar (RIA Novosti). Die von Russland angekündigten Finanzhilfen für Kirgisien hängen nicht mit der angekündigten Schließung der US-Luftwaffenbasis bei Buschkek zusammen, versichern Diplomaten in Moskau.

    „Wir sind nicht der Meinung, dass diese beiden Ereignisse zusammenhängen“, sagte der russische Vizeaußenminister Grigori Karassin am Mittwoch vor Journalisten.

    Kirgisien habe sich „souverän“ für den Verzicht auf den US-Stützpunkt Manas entschieden. Auch die jüngst angekündigte Kreditgewährung für Kirgisien sei auf „monatelange Arbeit“ der zuständigen Ministerien in den beiden Ländern zurückzuführen.

    „Russland und Kirgisien sind stehen einander sehr nahe und kooperieren in vielen Bereichen… Wir konnten diese Hilfe gewähren, die Kirgisien aus der wirtschaftlichen und sozialen Krise helfen soll“, so Karassin.

    Die Schließung der US-Basis und die Gewährung der russischen Finanzhilfen für Kirgisien waren am Dienstagabend nahezu zeitgleich vom kirgisischen Präsidenten Kurmanbek Bakijew und seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew nach ihrem Treffen in Moskau angekündigt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren