00:34 18 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Bulgariens Präsident rechnet mit Verbesserung der Beziehungen zu Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 04. Februar (RIA Novosti). Bulgariens Präsident Georgi Parvanov hat das Vorhandensein von Schwierigkeiten in den Beziehungen zwischen Bulgarien und Russland anerkannt, äußerte jedoch die Ansicht, dass alle noch ungelösten Fragen unbedingt bereinigt werden.

    „Auf der Tagesagenda stehen viele Probleme, die ich wichtig finde. Und jedes Mal, wenn ich nach Moskau komme, gibt es eine Reihe ungelöster Probleme“, sagte Parvanov am Mittwoch in Moskau bei der Vorstellung seines Buches „Bulgarien in der globalen Welt“.

    Für den Donnerstag ist ein Treffen Parvanovs mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew und anderen Repräsentanten der russischen Macht vorgesehen.

    Parvanov sah davon ab, alle Probleme zu nennen, verwies jedoch auf die Wichtigkeit der Lösung der „Energiefrage“. Er ging auf die Krise um die Gaslieferungen im Januar ein, die starken Einfluss auf Bulgarien genommen habe.

    Laut Parvanov kann „morgen noch mit keinen großen Schritten gerechnet werden. Aber das, was beschlossen werden soll, wird die Entwicklung der Beziehungen beeinflussen.“

    „Unser Kurs ist immer darauf gerichtet gewesen, die Beziehungen zu Russland zu verbessern“, sagte der bulgarische Staatschef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren