03:24 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Netanyahu: Keine Alternative zum Sturz des Hamas-Regimes in Gaza

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Für einen Sturz des islamistischen Regimes im Gazastreifen hat Benjamin Netanyahu, einer der Spitzenkandidaten der bevorstehenden Wahlen in Israel, aufgerufen.

    TEL AVIV, 05. Februar (RIA Novosti). Für einen Sturz des islamistischen Regimes im Gazastreifen hat Benjamin Netanyahu, einer der Spitzenkandidaten der bevorstehenden Wahlen in Israel, aufgerufen.

    In einer internationalen Konferenz in der Stadt Herzliya kritisierte Netanyahu die israelische Regierung für den nach seiner Ansicht voreiligen und wenig effektiven Abschluss der Militäroperation in der palästinensischen Enklave.

    "Wir müssen gestehen, dass das Kabinett die Operation zu früh gestoppt hat", betonte er. "Sie hätten zumindest die Lieferung von Raketen gänzlich unterbinden sollen."

    Eine dauerhafte Lösung des Gaza-Problems sieht Netanyahu in einem Sturz des Hamas-Regimes. "Eine Alternative dazu gibt es nicht", sagte er.

    Laut den jüngsten Umfragen haben Netanyahu und die von ihm geleitete Likud-Partei bessere Chancen im Vorfeld der Parlamentswahlen am 10. Februar.

    In seiner Rede auf der Konferenz gab der Politiker seine Absicht bekannt, ein Kabinett der nationalen Einheit zu bilden, dem nicht nur rechte Parteien, sondern auch "alle zionistischen Parteien" angehören würden.

    Zugleich war er bemüht, sein Image eines Gegners des Nahost-Friedensprozesses zu korrigieren.

    "Um die gemäßigten Kräfte zu festigen und die Extremisten (in der palästinensischen Gesellschaft) zu schwächen, müssen wir die Verhandlungen über die endgültige Regelung vorantreiben und parallel die Wirtschaft und die bewaffneten Strukturen der Palästinensischen nationalen Administration festigen", erklärte er in Herzliya.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren