13:12 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Nach israelischem Militäreinsatz in Gaza riesiges Ausmass an Zerstörungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Vertreter des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) sind über die immensen Zerstörungen, die während der Kampfhandlungen Israels im Gaza-Streifen angerichtet wurden, besorgt, 600 000 Tonnen Trümmer müssen geräumt werden.

    ABU DHABI, 05. Februar (RIA Novosti). Vertreter des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) sind über die immensen Zerstörungen, die während der Kampfhandlungen Israels im Gaza-Streifen angerichtet wurden, besorgt, 600 000 Tonnen Trümmer müssen geräumt werden.

    Das schreibt die Zeitung "Al-Shark al-Ausat" am Donnerstag unter Berufung auf einen UNDP-Bericht.

    Israel hatte Mitte Januar seine dreiwöchige Operation gegen die palästinensischen Extremisten beendet und seine Truppen aus dem Gaza-Streifen abgezogen. Bei den Bodenkämpfen, Bomben- und Raketenangriffen sind 1300 Palästinenser und 13 Israelis getötet worden.

    Laut dem UNDP-Bericht müssen vor dem Beginn der Wiederaufbauarbeiten und vor der Entgegennahme humanitärer Hilfsgüter in den Ortschaften von Gaza 600 000 Tonnen Trümmer geräumt werden, unter denen sich gefährliche Giftstoffe und nicht explodierte Munition befinden könnten.

    Nach Angaben des UNDP sind im Gaza-Streifen mehr als 14 000 Wohnhäuser sowie rund 100 Gebäude, in denen Regierungsämter, internationale und gesellschaftliche Organisationen untergebracht waren, total oder teilweise zerstört.

    Die Stauseen, die wichtigsten Kommunikationsleitungen sowie die Wasser- und Stromversorgungsanlagen sind vernichtet und die landwirtschaftlichen Nutzflächen stark beschädigt worden.

    Laut dem Bericht werden allein für die Räumungsarbeiten in den Ortschaften mehr als 20 Millionen US-Dollar benötigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren