02:30 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Slowaken geben Ukraine Schuld an Gaskrise

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 210
    Die Mehrheit der Slowaken ist der Meinung, dass die Ukraine die Schuld an der Europa erschütternden Gaskrise vom Januar dieses Jahres trägt, geht aus den am Sonntag in Bratislava veröffentlichten Ergebnissen einer Meinungsumfrage des Meinungsforschungszentrums Polis Slovakia hervor.

    Über die Hälfte der Befragten meint, dass am russisch-ukrainischen Gaskrieg die Ukraine Schuld ist, ein Drittel ist der Meinung, dass beide Seiten gleichermaßen verantwortlich sind.

    Lediglich 11 Prozent der Slowaken halten Moskau für den Alleinschuldigen an der Gaskrise.

    Die Einschränkung der Gaslieferungen verspürten 8 Prozent der Befragten am eigenen Leibe. Dagegen hatte sie auf 87,4 Prozent keinerlei Auswirkungen. Die Slowakei hängt zu 98 Prozent von Gaslieferungen aus Russland ab.

    Nach dem Lieferstopp von russischem Gas über die Ukraine wurde für die Wirtschaft der Slowakei der Ausnahmezustand ausgerufen. Die Regierung entschied die Wiederinbetriebnahme eines Reaktors des Atomkraftwerkes Bohunice, um das entstandene Energiedefizit auszugleichen.

    Der slowakische Premier Robert Fico sagte dazu, dass der Schaden wegen der Nichteinhaltung der EU- Beitrittsbedingungen geringer sei als die Verluste, die mit dem Kollaps des Energieversorgungssystems einhergehen würden.

    Das Kraftwerk Bohunice wurde am 31. Januar vergangenen Jahres aufgrund der EU-Forderungen abgeschaltet. Die Stilllegung des Atomkraftwerkes war eine der Bedingungen für den Beitritt der Slowakei zur EU.

    Nach der Wiederaufnahme der Gaslieferungen am 22. Januar verabschiedete sich die slowakische Regierung jedoch von der Idee, Bohunice wieder in Betrieb zu nehmen.