20:17 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Afghanistan empfängt russische Hilfsgüter und vergessene Karten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    KABUL, 09. Februar (RIA Novosti). Während afghanische Behörden die ersten russischen Hilfsgütern per Zug in Empfang nehmen, sind die Lehrkräfte der Polytechnischen Universität Kabul von einem Gast aus der sowjetischen Vergangenheit überrascht worden.

    „Die ersten zwei Waggons mit Weizenmehl sind am Sonntag im afghanischen Heiraton auf dem Transitweg aus Usbekistan eingetroffen“, sagte der russische Botschaftsberater Georgi Mischin am Montag zu RIA Novosti.

    Insgesamt seien 105 Eisenbahnwagen mit Mehlsäcken aus Russland losgeschickt worden. Es handle sich dabei um Hilfsleistungen auf Bitte der afghanischen Regierung, so Mischin.

    Ein einmaliges Präsent aus Russland haben unterdessen die Lehrkräfte der Polytechnischen Universität Kabul bekommen, berichtete ein RIA-Novosti-Reporter vor Ort.

    Der russische Professor Georgi Pilipenko, der von 1982 bis 1986 an dieser Uni unterrichtet hatte, überreichte nun seinen ehemaligen Stundenten geologische Karten Afghanistans. Diese Karten waren einst unter seiner Leitung zusammengestellt worden. Nun brachte eine russische Delegation sie nach Kabul zurück.

    Die Uni selbst war in den 60er Jahren von sowjetischen Spezialisten gebaut worden. „Was sowjetische Menschen für uns einst getan haben, werden wir nie vergessen“, sagte Rektor Isatullah Amid.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren