00:08 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland und Kuba erneuern alte Partnerschaft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110

    Kubas Staatschefs Raul Castro und der russischen Präsidenten Dmitri Medwedew haben mit ihren jüngsten Besuchen eine neue Phase in den Beziehungen zwischen den beiden Staaten eingeleitet.

    HAVANNA, 09. Februar (RIA Novosti). Kubas Staatschefs Raul Castro und der russischen Präsidenten Dmitri Medwedew haben mit ihren jüngsten Besuchen eine neue Phase in den Beziehungen zwischen den beiden Staaten eingeleitet.

    Das sagte General Arnaldo Tamayo, zuständig für internationale Beziehungen im kubanischen Verteidigungsministerium, in einem Interview für RIA Novosti.

    Raul Castro hatte seinen Russland-Besuch am 4. Februar mit einem großen Paket von bilateralen Abkommen beendet. Dazu gehörte ein Memorandum über die Prinzipien der strategischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten. Medwedew hatte Ende vergangenen Jahres dem Inselstaat ein Besuch abgestattet.

    "Die beiden Besuche zeugen davon, dass sich unsere Beziehungen vorteilhaft für die zwei Länder entwickeln. Die unterzeichneten Verträge werden zweifellos dazu beitragen, dass sich unsere Beziehungen weiter entwickeln werden, ohne sich mit dem Erzielten zu begnügen", sagte der General.

    Tamayo lobte zudem Russland, weil es Kuba auch in schwierigen Zeiten, wie nach den drei Hurrikanen im vergangenen Jahr, stets unterstützt und die Aufhebung des US-Embargos gefordert habe.

    "Kuba unterstützt seinerseits Russland in der internationalen Arena", sagte der General und verwies darauf, dass sich Havanna im vergangenen Sommer nach den Kauksaus-Ereignissen auf die Seite Moskaus gestellt hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren