14:06 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Litauen: Brigadegeneral Jezerskas will am Präsidentenwahlrennen teilnehmen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    VILNIUS, 09. Februar (RIA Novosti). Der Reservegeneral Ceslovas Jezerskas will an der Präsidentenwahl im Mai und Juni in Litauen teilnehmen, teilte der litauische Rundfunk mit.

    Auf dem Kongress der litauischen Partei "Ordnung und Gerechtigkeit" am vergangenen Sonntag wurde seine Kandidatur für das Präsidentenamt vorgeschlagen. Der 58-jährige Brigadegeneral der Reserve hat jedoch erklärt, er verzichte auf die Unterstützung der Partei und wolle selbstständig um den Wahlsieg kämpfen.

    Jezerskas ist als Gründer und ehemaliger Kommandeur der Brigade "Der eiserne Wolf" (der Name ist ähnlich dem faschistischen Kampfbund "Gelezinis vilkas" in Litauen in den 20er Jahren) - der wichtigsten mot. Schützeneinheit der litauischen Streitkräfte - bekannt.

    Jezerskas ist der zweite bekannt gewordene Name eines Präsidentenanwärters für die Wahl in Litauen. Bisher war nur der Name des Vizevorsitzenden der liberaldemokratischen Partei "Ordnung und Gerechtigkeit" - des Parlamentsabgeordneten Valentinas Mazuronis - bekannt, dessen Kandidatur vom Parteikongress offiziell bestätigt wurde.

    Laut Umfrageergebnissen sind die EU-Kommissarin Dalia Grybauskaite und Ex-Präsident Algirdas Brazauskas die beliebtesten Politiker, die in Litauen ihre Kandidaturen für das Präsidentenwahlrennen aufstellen können. Bis heute haben sie jedoch solche Absichten nicht bestätigt.

    Die Anträge der Anwärter müssen bis zum 13. März abgegeben werden. Bis zum 2. April haben die Präsidentenkandidaten Listen mit mindestens je 20 000 Unterschriften ihrer Anhänger abzugeben. Die Kandidatenliste muss bis zum 17. April bestätigt werden.

    Ab 17. April beginnt die eigentliche Wahlkampagne in Litauen. Die erste Wahlrunde ist auf den 17. Mai, die zweite Runde auf den 7. Juni anberaumt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren