02:28 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Ukrainischer Parlamentschef für Verschiebung von Diskussion über NATO-Beitritt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die Diskussion über einen NATO-Beitritt der Ukraine spaltet das Land und soll daher verschoben werden.

    KIEW, 09. Februar (RIA Novosti). Die Diskussion über einen NATO-Beitritt der Ukraine spaltet das Land und soll daher verschoben werden.

    Diese Ansicht vertrat der ukrainische Parlamentspräsident Wladimir Litwin am Montag in Kiew. Die Diskussion darüber solle "zu einer besseren Zeit" wiederaufgenommen werden, sagte er nach Angaben des Pressedienstes der Obersten Rada.

    Präsident Viktor Juschtschenko ist ein konsequenter Anhänger eines NATO-Beitritts der Ukraine, während mehr als die Hälfte der Bevölkerung des Landes strikt dagegen ist. Für eine Integration in die Allianz plädieren rund 30 Prozent der Ukrainer.

    Kiew hatte 2008 den NATO-Beitritt beantragt, der beim Bukaterster NATO-Gipfel im April 2008 abgelehnt wurde. Zugleich erklärte die Allianz, die Ukraine werde unbedingt in die NATO aufgenommen, aber erst später. Mehrere Experten sind der Ansicht, dass Kiews Chancen auf eine NATO-Mitgliedschaft jetzt fast auf Null geschrumpft seien.