12:38 16 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Ukrainische Opposition übt Schuhattacke auf Juschtschenko

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 21

    Eine etwas bizarre Protestaktion hat am Samstag im südostukrainischen Donezk stattgefunden. Eine Puppe, die für Präsident Juschtschenko stand, wurde am Ende enthauptet.

    DONEZK, 21. Februar (RIA Novosti). Eine etwas bizarre Protestaktion hat am Samstag im südostukrainischen Donezk stattgefunden. Eine Puppe, die für Präsident Juschtschenko stand, wurde am Ende enthauptet.

    Mitglider einiger kleinerer Oppositionsparteien sowie gewerkschaftlicher Verbände versammelten sich in der Stadtmitte, um gegen die Politik der Staatsführung zu protestieren. Die Organisatoren behaupteten, rund 1.500 Menschen seien dabei gewesen.

    Ihre Spruchbänder lauteten: „So darf man nicht weiter leben!", „Für Union mit Russland, Weißrussland und Kasachstan" und „Runter mit der orange Junta!" (gemeint wird die „orange" Revolution, die einst vom heutigen Präsidenten Viktor Juschtschenko und Regierungschefin Julia Timoschenko geleitet worden war).

    Aktivisten bewarfen Juschtschenkos Puppe mit Schuhen und ließen sich so davon hinreißen, dass der Puppe am Ende der Kopf fehlte.

    Wie die jüngste Umfrage des internationalen Instituts für Soziologie in Kiew ergeben hatte, sprechen sich 70,9 Prozent der Ukrainer heute für Juschtschenkos Rücktritt aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren