22:51 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Clinton bietet Russland Neustart an - mit peinlichem Übersetzungsfehler

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der symbolische „Neustart“ der Beziehungen zwischen Moskau und Washington, den Sergej Lawrow und Hillary Clinton in Genf besiegelt haben, ist von einer nicht weniger symbolischen Panne begleitet worden.

    GENF, 06. März (RIA Novosti). Der symbolische „Neustart“ der Beziehungen zwischen Moskau und Washington, den Sergej Lawrow und Hillary Clinton in Genf besiegelt haben, ist von einer nicht weniger symbolischen Panne begleitet worden.

    US-Außenministerin Clinton schenkte ihrem russischen Amtskollegen Lawrow am Freitagabend zum Auftakt des Treffens einen großen roten Knopf als Symbol für den von der US-Regierung angekündigten „Neustart“ der bilateralen Beziehungen.

    Auf dem Knopf stand „Neustart“ auf Russisch und auf Englisch geschrieben. Lawrow bemerkte aber, dass im russischen Wort „Peresagruska“ eine Silbe fehlt - „Neustart“ mutierte dadurch zu „Überlastung“.

    Als Clinton davon erfuhr, lachte sie und versprach, keine Überstrapazierung des russisch-amerikanischen Verhältnisses zuzulassen.

    Als das Missverständnis geklärt war, drückten Lawrow und Clinton den Knopf und besiegelten somit den Neuanfang.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren