15:24 24 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Vilnius: Keine Behinderungen für Moskau - Präsidenten Litauens und Österreichs zusammengetroffen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11
    VILNIUS, 13. März (RIA Novosti). Litauen hat nicht vor, Russlands Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen zu behindern. Das erklärte Litauens Präsident Valdas Adamkus am Donnerstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer.

    „Litauen ist nicht bestrebt, Russland den Weg zur Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen zu versperren“, sagte Adamkus.

    Fischer betonte seinerseits, dass Russlands Zusammenarbeit mit der EU auf gegenseitigem Respekt und den Völkerrechtsprinzipien beruhen müsse.

    Bei seinem Gespräch mit Fischer betonte der litauische Präsident die Wichtigkeit einer aktiven Zusammenarbeit mit den nächsten EU-Nachbarn, womit er Moldawien und die Ukraine sowie Georgien und die anderen Kaukasus-Länder meinte. Wie Adamkus äußerte, sollten diesen Ländern Bedingungen für den Handel gemildert und für deren Bürger Visaerleichterungen angeboten werden. Außerdem sollten diese Länder in gemeinsame Projekte mit der EU einbezogen werden.

    Ferner tauschten beide Präsidenten Informationen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Finanz- und Wirtschaftskrise aus. Dabei hob Adamkus die Bedeutung der österreichischen Erfahrungen auf dem Gebiet der Anwendung alternativer Energiequellen hervor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren